Tazkiyyah – Charakterreinigung

Gewinner

Umar ibn Al-Khattab radiyallahu anhu sagte:

“Wer auch immer aufgrund von Launen und Gelüsten handelt und dabei sündigt schadet niemanden als sich selbst. Wer auch immer der Sunnah folgt und an ihren Gesetzen festhält und dem richtigen Weg folgt, dabei das, was bei Allah für diejenigen, die Ihm gehorchen ist anstrebend tut das richtige und ist ein Gewinner.”

“Es gibt keine Beziehung zwischen Allah und irgendjemanden außer durch Gehorsam gegenüber Ihm.” 

“Wenn die Absicht von jemandem aufrichtig ist, dann wird Allah seinen Bedürfnissen genügen, ihn beschützen und ihn leiten in seinem Umgang mit den Menschen. Wenn jemand sich jedoch schmückt, um die Leute in dieser Welt zufrieden zu stellen dann weiß nur Allah, was für ein Ende ihn im Jenseits erwarten wird.”

Advertisements
Kategorien: Ahadith und Zitate, Az Zuhd - Verlasse die Dunya | Schlagwörter: , , | Hinterlasse einen Kommentar

Leere im Herzen

Ibn al Qayyim:

Wahrlich im Herzen ist eine Leere, welche nicht entfernt werden kann, ausgenommen mit der Gesellschaft Allah’s (swt.).

Und darin ist eine Traurigkeit, welche nicht entfernt werden kann, ausgenommen mit dem Glück Allah zu kennen und IHM (ge)treu zu sein.

Und darin ist eine Leere, welche nicht gefüllt werden kann, ausgenommen mit der Liebe zu IHM und der Zuwendung zu IHM und des Gedenken Seiner.

Und wenn einer Person die ganze Welt und was in ihr ist gegeben würde, würde es diese Leere nicht füllen.

Kategorien: Ahadith und Zitate, Für Muslime, La Tahzan - Sei nicht traurig | Schlagwörter: , | Hinterlasse einen Kommentar

Ghira – die gute Form der Eifersucht

Ghira – die gute Form der Eifersucht

Das Wiederbeleben des Ehrgefühls

Wir leben in einer Gesellschaft, in der die meisten Frauen und Männer das Gefühl von Anstand verloren haben, Frauen sind von ihrem Äußeren besessen und tragen Kleidung, um von anderen gesehen zu werden und um die Aufmerksamkeit der Männer auf sich zu ziehen, selbst wenn sie verheiratet sind! Sie haben ihr Schamgefühl verloren. Die Heirat wird häufig als altmodisch angesehen und kurze Affären und leichtsinnige Beziehungen sind die Norm, jeder wartet darauf einen besseren Partner anzuziehen und fühlt sich dabei gerechtfertigt mit einem Partner für einen anderen Schlusszumachen . Der Feminismus hat seinen Gipfel erreicht und den Frauen und Männern wird gesagt, dass sie ihre natürlichen Gefühle unterdrücken sollen. Männer
fühlen sich noch nicht einmal bloßgestellt, wenn ihre Frauen sich aufdonnern, um die Aufmerksamkeit von anderen Männern anzuziehen, es stört sie nicht, wenn andere Männer ihre Frauen sehen, mit ihnen plaudern, lachen und sogar tanzen und wenn es sie doch stört, wird ihnen gesagt, dass sie nicht so besitzergreifend sein sollen!

Im Islam gibt es den Begriff von Ghirah. Ghirah ist ein arabisches Wort und bedeutet Schutz oder Eifersucht. Es ist eine gute Form der Eifersucht, in der ein Mann für seine Frau, für seine Schwestern oder für andere Frauen Eifersucht oder einen Beschützerinstinkt fühlt und er es nicht mag, wenn andere Männer sie anschauen. Es ist ein natürliches Gefühl, dass Allah den Männern und Frauen gegeben hat. Der Prophet hatte die meiste Girah für seine Frauen und alle Gefährten waren bekannt für ihre Ghirah. Alle muslimischen Männer sollten für die muslimischen Frauen einen gemeinsamen Beschützerinstinkt besitzen, so wie Allah im Quran sagt: „Die Männerstehen in Verantwortung für die Frauen…“ (Sura an-Nisa:34)

Kategorien: Die erfolgreiche Ehe, Für Muslime, Nikah - Rund um die Ehe, Tazkiyyah - Charakterreinigung | Schlagwörter: , , | Hinterlasse einen Kommentar

Und dies wird nur dem gewährt….

Ich suche Zuflucht bei Allah vor der Gesellschaft von faulen untätigen Leuten! Ich habe viele Menschen gesehen, die mit mir das versuchten, was unter vielen üblich ist, sich sehr viel untereinander zu besuchen, und sie nennen diese häufigen Besuche eine Art Dienstleistung. Sie wollen mit mir sitzen und plaudern, so wie jene, die darüber reden, worüber andere Leute reden, und was niemanden angeht, und das Ghibah (Lästerei) sein könnte.

Dies ist, was viele Leute heutzutage tun. Die Person, die besucht wird, wünscht sich das vielleicht, oder sehnt sich danach, und fühlt sich einsam, wenn niemand ihn besucht, besonders zu feierlichen Ereignissen oder an ‘Id.
So siehst du sie untereinander besuchen, und sie belassen es nicht dabei Grüße auszurichten und Salaam zu sagen, vielmehr fügen sie dem ziemlich viel von dem zu, was ich Zeitverschwendung nenne.

Als ich begriff, dass Zeit die edelste Sache ist, und dass sie dazu genutzt werden sollte Gutes zu tun, hasste ich es, und ich hatte zwei Möglichkeiten: Sie zurechtzuweisen, was Probleme verursachen würde, oder es so anzunehmen, und Zeit zu verschwenden!
Also versuchte ich so gut es ging das Treffen mit Menschen zu vermeiden, und wenn ich sie doch traf, versuchte ich das Gespräch kurz zu halten, damit ich schnell weg konnte.

Dann bereitete ich Dinge vor, mit denen ich mich beschäftigen konnte, um zu verhindern mit ihnen zu sprechen, wenn sie mich trafen, damit keine Zeit vergeudet wurde. Einige der Vorbereitungen, die ich traf waren, das Schneiden von Papier zum Schreiben, das Spitzen der Stifte, das Zusammenfügen von Papier, um Notizbücher zu machen, denn diese Dinge sind notwendig, aber erfordern kein Denken oder keine Konzentration. Ich hob diese Dinge für den Zeitpunkt ihrer Besuche auf, damit nichts von meiner Zeit verschwendet wurde.

Wir bitten Allah uns die Kostbarkeit der Zeit begreifen zu lassen, und uns zu helfen sie gut auszunutzen.

Ich habe viele Leute getroffen, die den Sinn des Lebens nicht kennen. Allah hat einige von ihnen unabhängig des Unterhaltes gemacht, weil sie sehr viel Reichtum besitzen. So sitzen sie den größten Teil des Tages auf dem Marktplatz, und beobachten die Menschen, sehen vielleicht eine Menge schlechter Taten und Verwerfliches. Einige von ihnen konzentrieren sich auf das Spielen von Schach, und andere verschwenden ihre Zeit mit dem Gerede über die Herrscher, oder wie teuer oder billig Dinge sind, und so weiter.
Mir wurde klar, dass Allah niemanden das Verständnis über die Kostbarkeit des Lebens, und den Wert der Zeit und Gesundheit gibt, außer jenen, die Er dazu anregt, das Beste aus ihr herauszuholen.

Und dies wird nur demjenigen gewährt, der einen gewaltigen Anteil (am Guten) hat. [41:35]

[Ibn al Jawzi, Said al-Khatir]

schams.wordpress.com

Kategorien: Az Zuhd - Verlasse die Dunya, Für Muslime, Tazkiyyah - Charakterreinigung | Schlagwörter: , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Medizin und die Behandlung der Krankheiten des Herzens und des Körpers

Die Medizin und die Behandlung der Krankheiten des Herzens und des Körpers
Schaich Dr. Abdulkarim Al-Chudair

Der Prophet – Allahs Segen und Frieden seien auf ihm – sagte:
“Und ich habe euch etwas zurückgelassen, womit ihr nie in die Irre gehen werdet, wenn ihr daran festhaltet: Das Buch Allahs…”

Der Prophet – Allahs Segen und Frieden seien auf ihm – hinterließ das Buch Allahs. Und dies steht fest und geschützt vor Verzerrungen, Veränderungen, Hinzufügungen und Auslassungen.
“Wahrlich, Wir Selbst haben diese Ermahnung herab gesandt, und sicherlich werden Wir ihr Hüter sein.” [Sura Al-Hidschr, Aya 9]

So bleibt der Quran wie der Prophet – Allahs Segen und Frieden seien auf ihm – ihn hinterlassen hat, bis er in der Endzeit emporgehoben werden wird. An ihm festzuhalten, ist der Weg hinaus aus der Fitna [Versuchung und Unheil] und es ist das Loslösen von Schwierigkeiten und Problemen.
Der Quran ist die Medizin und die Behandlung der Krankheiten des Herzens und des Körpers.
Daher wird derjenige, welcher an ihm festhält und dem Buch Allahs folgt, weder im Diesseits noch im Jenseits in die Irre gehen.

Aussagen über den Quran und der Ansporn in Bezug auf ihn sind Angelegenheiten, die in [vielen] Texten vorkommen. Was den Muslim anbelangt, so ist die Rezitation des Qurans etwas, wonach man streben sollte und es gibt eine Motivation hierfür; denn für jeden Buchstaben der rezitiert wird, erhält man zehn Belohnungen. Besonders für den Schüler des Wissens, der Wissen über die Schari’a besitzt, ist dieser Befehl umfangreicher.

Zu den traurigen Dingen gehört, dass einige von jenen, die sich dem Wissen der Schari’a zuschreiben, in den Angelegenheiten des Qurans nachlässig sind. Sie sind eifriger darin, die – wie sie glauben – auf Wissen basierenden Urteilen zu erlernen. Du siehst sie von einer Sitzung des Wissens zu der anderen eilen, welche von Hadith und Fiqh handeln, während sie zu jenen gehören, die das Buch Allahs vernachlässigen.

Wobei doch das Wissen und das Licht in Allahs Buch enthalten sind.
Gewiss, die Vermehrung des Imans und die Standhaftigkeit erhält man durch das Nachsinnen und Nachdenken über den Quran. Also denkt über den Quran nach, wenn ihr die Rechtleitung ersucht und das Wissen wird erlangt durch das Nachdenken über den Quran.

“Wollen sie also nicht über den Qur’an nachdenken, oder ist es (so), dass ihre Herzen verschlossen sind?” [Sura Muhammad, Aya 24]

Der Befehl, über den Quran nachzudenken, ist in vier Versen enthalten. Genauso kam auch der Befehl zum Tartil [die Rezitation gemäß den Regeln]. Die Lage der Schüler des Wissens ist, was den Quran anbelangt, in keiner Weise zufriedenstellend. Und dies trifft auf die meisten von ihnen zu und ich sage nicht auf alle. Es gibt jene – Alhamdulillah – die täglich einen Teil des Qurans zu lesen pflegen und dies nicht verlassen; egal ob sie reisen oder sich zuhause befinden. Dies ist so bei einigen. Doch sicherlich ist es unsere Pflicht, uns mehr auf den Quran zu konzentrieren.
Schaichul Islam Ibn Taimiyah – möge Allah barmherzig mit ihm sein – sagte:
“Wer den Quran auf die Weise rezitiert, die angeordnet wurde – womit der Tartil, das Nachdenken über die Bedeutungen, das Verständnis und die Verschönerung der Stimme gemeint ist – wird in seinem Herzen [Vermehrung des] Iman, Standhaftigkeit und Ruhe bekommen, welche nur jemand erlangen kann, der dies tut.”

Dies ist etwas, was Schaichul Islam und Ibn Al-Qayyim erwähnten und hervorhoben. Und ihre Bücher sind voll damit. Und auch andere Gelehrte, die sich über die Heilungen der Herzen bewusst waren, erwähnten dies. So wirst du sogar jemanden dabei beobachten können, der zwar den islamischen Gesetzen folgt, diese große Angelegenheit und diese erfolgreiche Heilung der Krankheiten des Herzens jedoch außer Acht lässt. Du wirst sehen, wie unachtsam er ist.
Viele Menschen beschweren sich über die Härte der Herzen und eine Mehrheit der Menschen beschwert sich über die Unachtsamkeit und den Mangel an Konzentration und Aufmerksamkeit in den Gebeten.

Der Grund hierfür, und dies ist der Hauptgrund, ist die Vernachlässigung des Qurans. Unabhängig davon, ob diese Vernachlässigung in der Wirklichkeit oder den Gesetzgebungen stattfindet.
Auf jeden Fall ist der Quran und der Befehl, strebsam in Bezug auf ihn zu sein, eine Angelegenheit, welche häufig in der Schari’a erwähnt wird. Und die Gelehrten haben hierüber gesprochen und dies erklärt.

So bleibt nichts anderes übrig, außer die eigenen Taten sprechen zu lassen!

Quelle: Salaf.de

Kategorien: Für Muslime, Quran, Tazkiyyah - Charakterreinigung | Schlagwörter: , , | Hinterlasse einen Kommentar

Krankheiten des Herzens und ihre Heilung

Krankheiten des Herzens und ihre Heilung Imam Ibn ul Qayyim al Dschauziyah
Auszug aus Kapitel 1 von “Heilung mit der Medizin des Propheten – Allahs Heil und Segen auf ihm”

Es gibt zwei Arten von Krankheiten, die das Herz angreifen; die erste ist “Zweifel” und “Irrtum” und die zweite ist “sinnliche Begierde” und “Leidenschaft”. Beide kommen im Quran vor.
Allah sagt über die Krankheit des Zweifels (ungefähre Bedeutung):

“…In ihren Herzen ist eine Krankheit (aus Zweifel und Heuchelei) und Allah mehrt ihre Krankheit, und für sie ist eine schmerzliche Strafe dafür (bestimmt), dass sie logen.“ [2:10]

Und Er sagt (ungefähre Bedeutung):
“…und auf das die, in deren Herzen Krankheit ist, und die Ungläubigen sagen mögen: ”Was meint Allah mit diesem Gleichnis?…“[74:31]

Allah sagt, indem er sich auf jene bezieht, die den Quran und die Sunnah als Basis ihrer Gerichte ablehnen (ungefähre Bedeutung): “…Und wenn sie zu Allah (zu seinen Worten, dem Quran) und Seinem Gesandten gerufen werden, damit er zwischen ihnen richte, siehe, dann wendet sich eine Gruppe von ihnen ab. Doch wenn das Recht auf ihrer Seite ist, dann kommen sie zu ihm in aller Unterwürfigkeit gelaufen. Ist Krankheit in ihren Herzen? Oder zweifeln sie, oder fürchten sie, dass Allah und Sein Gesandter ungerecht gegen sie sein würden? Nein, sie sind es selbst, die Unrecht begehen…” [24:48-50]

Dies ist die Krankheit des Zweifels und des Irrtums.
Auch sagt Allah über die Leidenschaft und sinnliche Begierde, im Falle des Ehebruchs (ungefähre Bedeutung): “…O Frauen des Propheten, ihr seid nicht wie andere Frauen! Wenn ihr gottesfürchtig sein wollt, dann seid nicht unterwürfig im Reden, damit nicht der, in dessen Herzen Krankheit ist, Erwartungen hege, sondern redet in geziemenden Worten…”[33:32]

Passende Heilmittel für die Leiden des Herzens (in Bezug auf spirituelle und emotionale Leiden) gibt es nur von den Händen der Propheten, Aleyhim as Salam, und den Gesandten Allahs. Das Herz verbessert sich, wenn es sich Wissen über seinen Herrn und Schöpfer und Wissen über Seine (Allahs) Namen, Eigenschaften, Handlungen und Geboten aneignet. Das Herz verbessert sich auch, wenn es vorzieht, Allahs Wohlgefallen zu erlangen und vorzieht, was Er (Allah) will, während er ständig Seine (Allahs) Verbote vermeidet und das, was zu Seinem (Allahs) Verdruss führen könnte.
Es gibt kein Leben, keine Heilung oder kein Wohlergehen, außer durch diese Methode, welche nur die Gesandten geben können.

Es ist falsch zu denken, dass man jemals durch einen anderen Weg das Wohlergehen des Herzens erlangen kann, als durch das Vorbild der Gesandten Allahs. Diese Fehler resultieren aus der Verwirrung des richtigen Wohlergehens des Herzens, durch das Befriedigen und Stärken seiner niederen tierischen sinnlichen Begierden und Leidenschaften.

Durch diesen Weg entfernt sich das Herz vom Erlangen des richtigen Wohlergehens und der Stärke, und sogar ihre Existenz ist in Gefahr. Jene, die nicht zwischen diesen beiden Wegen unterscheiden, sollten um das Leben und die Gesundheit ihrer Herzen trauern, oder sogar um die Abwesenheit von ihnen. Lass solche Leute auch wegen dem fehlendem Licht der richtigen Leitung trauern, und weil sie vollständig im Ozean der Dunkelheit sind.

Quelle: Salaf.de

Kategorien: Für Muslime, La Tahzan - Sei nicht traurig, Tazkiyyah - Charakterreinigung | Schlagwörter: , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wahrlich mit der Drangsal geht Erleichterung einher

Wahrlich, mit der Drangsal geht Erleichterung (einher). [94:6]

Das Essen folgt dem Hunger, das Trinken folgt dem Durst, der Schlaf kommt nach der Unruhe und Gesundheit nimmt den Platz der Krankheit. Die Verlorenen werden ihren Weg finden, der in Schwierigkeiten wird Erleichterung finden, und der Tag wird der Nacht folgen.

Allah wird jedoch entweder den Sieg oder von Sich aus eine Entscheidung herbeiführen. [5:52]

Benachrichtige die Nacht von einem kommenden Morgen, dessen Licht die Berge und Täler durchdringen wird. Gib den Betrübten die Kunde einer plötzlichen Erleichterung, die sie mit Lichtgeschwindigkeit oder mit einem Augenblick erreichen wird.
Wenn du siehst, dass sich die Wüste meilenweit ausdehnt, dann wisse, dass es jenseits dieser Strecke grüne Wiesen mit reichlich Schatten gibt. Wenn du den Strick immer enger werden siehst, wisse, dass er nachgeben wird.

Den Tränen folgt ein Lächeln, Angst wird durch Erleichterung ersetzt, und die Sorge wird durch Ruhe besiegt.

Als das Feuer für ihn angezündet wurde, fühlte der Prophet Ibrahim/Abraham (Friede auf ihm) die Hitze nicht, wegen der Hilfe, die er von seinem Herrn erhielt.

(Jedoch) Wir sprachen: “O Feuer, sei kühl und ein Frieden für Abraham!“ [21:69]

Das Meer ertrank den Propheten Musa/Moses (Friede auf ihm) nicht, weil er auf eine überzeugte, starke und ehrliche Weise sprach:

“Keineswegs! Mein Herr ist mit mir. Er wird mich richtig führen.” [26:62]

Der Prophet Muhammad (Friede und Segen auf ihm) sagte zu Abu Bakr (ra), dass Allah mit ihnen sei, dann kam Ruhe und Gelassenheit auf sie hinab.

Jene, die Sklaven des Augenblicks sind, sehen nur Leid und Elend. Deshalb, weil sie nur auf die Wand und auf die Tür des Raumes blicken, wohingegen sie jenseits solcher Barrieren, die vor sie gestellt werden, schauen sollten.

Darum verzweifle nicht, es ist unmöglich, dass die Dinge immer gleich bleiben. Die Tage und Jahre wechseln, die Zukunft ist unsichtbar, und jeden Tag bringt Allah neue Angelegenheiten hervor.
Du weißt es nicht, aber es kann sein, dass Allah danach neue Dinge zu bestehen bringt.
Und wahrlich, mit der Erschwernis geht Erleichterung einher.

Übersetzung aus: “Don’t be sad” von Aidh al-Qarni

Kategorien: Für Muslime, La Tahzan - Sei nicht traurig | Schlagwörter: , , | Hinterlasse einen Kommentar

Behandlung Psychischer Krankheiten

Scheich Ibn al-’Uthaimīn

 
Frage:

Darf ein Muslim zum Psychologen gehen und ihm seine Probleme von der Vergangenheit erzählen, die er bis heute nicht verarbeitet hat! Es ist so, dass der Mensch krank wird z.B. Schnupfen, Grippe etc. und dass die Psyche auch krank werden kann und diese von einem Arzt behandeln werden muss? Ist es also Haram oder nicht??? Bārakallāhu fīk im Voraus!

 

Antwort:

Alles Lob gebührt Allah.

Es herrscht kein Zweifel daran, dass der Mensch seelische Krankheiten erleiden kann. Diese können auftreten, wenn er sich zu sehr um die Zukunft sorgt oder der Vergangenheit nachtrauert. Diese seelischen Krankheiten haben größere Auswirkungen auf den Körper, als die körperlichen Krankheiten. Diese Krankheiten können aber mit Dingen geheilt werden, die die Scharī’ah gebracht hat. Dazu gehört: Die Ruqyah. Diese kann seelische Krankheiten mehr heilen, als die meisten Medikamente, die bekannten sind.

Auch der folgende authentische Hadith von Ibn Maş’ūd, Allahs Wohlgefallen auf ihm, kann seelische Krankheiten heilen: Der Gesandte Allah, möge Allah ihn loben und Heil schenken, hat gesagt: „Es gibt niemanden, der mit Not oder Kummer heimgesucht wird, und sagt:

 اللهم إني عبدك ابن عبدك ابن أمَتك ، ناصيتي بيدك ، ماضٍ فيَّ حكمك عدل فيَّ قضاؤك ، أسألك بكل اسم هو لك سميت به نفسك أو علمته أحداً من خلقك أو أنزلته في كتابك أو استأثرت به في علم الغيب عندك أن تجعل القرآن العظيم ربيع قلبي ونور صدري وجلاء حزني وذهاب همي وغمي

(„Allāhumma innī ’Abduka Ibnu ’Abdika Ibnu Amatika, Nāşiyatī bi Yadika, Mādin Fiyya Ĥukmuka, ’Adlun Fiyya Qadā`uka. Aş`aluka bi Kulli Işmin Huwa Laka, Şammayta bihi Nafşaka aw Anzaltahu fi Kitābika aw ’Allamtahu Aĥadan min Chalqika aw Işta`tharta bihi fi ’Ilmi l-Ĝaybi ’Indaka, an Tadj’ala l-Qur`āna l-’Adhīma Rabī’a Qalbī, wa Nūra Şadrī wa Djalā`a Ĥuznī wa Dhahāba Hammī.“)

„O Allah, ich bin Dein Diener, Sohn Deines Dieners, Sohn Deiner Dienerin, meine Stirnlocke ist in Deiner Hand, Dein Befehl über mich wird sicher ausgeführt, und Dein Beschluss über mich ist gerecht. Ich bitte Dich bei jedem Deiner Namen, mit denen Du Dich selbst benannt hast oder den Du in Deinem Buch offenbart hast oder den Du irgendeinen von Deiner Schöpfung gelehrt hast oder den Du im Wissen des Verborgenen bei Dir behalten hast, dass du den Qur`ān zur Versorgung (Ernährung) meines Herzen machst und zu einem Licht für meine Brust und zu einem Mittel gegen meine Trauer und zu einer Erleichterung für meine Sorgen.“ –

ohne dass Allah seine Not und seinen Kummer von ihm nimmt und durch Erleichterung ersetzt.“[1]

Man sollte auch folgendes sagen: ”Es gibt keinen (anbetungswürdigen) Gott außer Dir! Preis sei Dir! Gewiss, ich gehöre zu den Ungerechten.”[2]

Wer mehr solcher Bittgebete lesen möchte, dem empfiehlt es sich folgende Bücher zu lesen: „al-Wābil aş-Şayyib“ von Ibn al-Qayyim, „al-Kalim at-Tayyib“ von Scheich al-Islam Ibn Taimiyah, „al-Adhkār“ von an-Nawawī oder „Zād al-Ma’ād“ von Ibn al-Qayyim.

Doch als der Glaube (im Herzen) schwach wurde, ist auch die Akzeptanz gegenüber der Medizin aus der Scharī’ah gesunken. Die Menschen heutzutage stützen sich nur noch auf die fühlbaren Medikamente, mehr als auf die Medizin aus der Scharī’ah.

Als der Glaube hingegen stark war, hat die Medizin aus der Scharī’ah schnell eingeschlagen. Ihre Wirkungen schlagen schneller ein als die fühlbaren Medikamente. Uns allen ist auch die Geschichte über den Mann nicht verborgen geblieben, den der Gesandte Allahs – möge Allah ihn loben und Heil schenken – mit einer geheimen Sache beauftragt hat und er dann an einem arabischen Volk kam, die ihn nicht als Gast aufnehmen wollten. Der erhabene Allah wollte es, dass der Führer dieses Volkes von einer giftigen Schlange gebissen wird. Sie sprachen dann zu einander: „Geht zu diesen Leuten, die zu euch kamen, vielleicht befindet sich ja ein Rāqī (jemand der die Ruqyah macht) unter ihnen.“ Ein Gefährte ging zu demjenigen, der gebissen wurde und las über ihn aus dem Qur`ān. Er las nur die Sure al-Fātiĥah. Daraufhin erhob sich der Mann sofort voller Energie, als ob nichts geschehen wäre.

Somit hat das Rezitieren der Sure al-Fātiĥah diese enorme Wirkung gebracht, da es aus einem Herzen kam, das voller Glauben war. Doch in unserer heutigen Zeit ist der Glaube schwach geworden. Deshalb verlassen sich die Menschen nur noch auf diese fühlbaren Medikamente.

Doch im Gegensatz dazu gibt es auch Leute des Humbugs, die mit dem Verstand der Menschen spielen und behaupten, sie seien fromme Leser. Doch in Wahrheit zehren sie den Besitz der anderen auf nichtige Weise auf.

Deshalb unterteilen sich die Menschen in folgende Gruppen: Die einen gehen ins Extreme und geben der Rezitation aus dem Qur`ān keinerlei Wirkung. Und die anderen sind auch ins Extreme gegangen und haben sich über den Verstand der Menschen lustig gemacht, indem sie ihnen Rezitationen vorgetragen, die gelogen und hinterlistig sind. Und dann gibt es noch jene, die der Mitte folgen.“[3]

Es ist nichts Falsches daran, wenn man die Krankheiten behandeln lässt, die einen heimsuchen. Dies ist nicht verboten. Doch Voraussetzung ist, dass die Nebenwirkungen nicht schlimmer sind als die Krankheit, die man hat.

Wir raten den Kranken, egal ob es dabei um seelische Krankheiten wie Ängste und Depressionen oder auch um körperliche Krankheiten wie Schmerzen oder ähnliches handelt, dass sie sich erstmal mit der erlaubten Ruqyah behandeln lassen sollen. Dies sind Verse und Ĥadīthe, mit der die Scharī’ah gekommen ist. Denn darin steckt Heilung für viele Krankheiten.

Dann raten wir auch dazu, sich mit der Medizin behandeln zu lassen, die der erhabene Allah erschaffen hat, wie Honig und Pflanzen. Der erhabene Allah hat in diesen Dingen Heilung für viele Krankheiten gesteckt. Gleichzeitig haben diese keinerlei Nebenwirkungen auf denjenigen, der sie einnimmt.

Wir sind der Meinung, dass man keine chemischen Medikamente einnehmen sollte, um Ängste behandeln zu lassen. Diese Krankheit sollte mit seelischen Medikamenten behandelt werden und nicht mit chemischen.

Dieser Patient braucht mehr Glauben und mehr Vertrauen auf seinen Herrn. Er sollte vermehrt beten und Allah um Heilung bitten. Wenn er das macht, dann werden sich die Ängste von ihm entfernen. Sein Herz wird Ruhe finden, wenn er mehr rechtschaffene Taten verrichtet. Denn diese haben eine enorme Auswirkung auf die Psyche eines Menschen und halten viele Krankheiten von ihr fern. Deshalb sehen wir keinen Sinn daran, zu einem Psychologen zu gehen, der einen falschen Glauben hat, geschweige wenn er auch noch Ungläubig sein sollte. Je mehr ein Arzt gläubig ist und Kenntnis über Allah und Seiner Religion hat, desto mehr kann er den Kranken beratschlagen.

Möge der erhabene Allah uns und dich vor allen psychischen und körperlichen Krankheiten bewahren und unsere Herzen für den Glauben, der Rechtleitung und der Zufriedenheit öffnen.

Und Allah weiß es am besten!

 

[1]verzeichnet bei Aĥmad

[2]al-Anbiyā` 21:87

[3]Fatāwah Işlāmiyyah, 4/465f

Kategorien: Fatawa, Für Muslime, Gesundheit & Medizin, Jinn - Engel - Zauberei - Böser Blick, La Tahzan - Sei nicht traurig | Schlagwörter: , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fürchte Allah

Fürchte Allah

Das Problem ist, dass viele Leute heutzutage nicht ihre Hoffnung und Furcht in Allah setzen. Sie widersetzen sich Ihm, indem sie alle Arten der Sünden begehen, Tag und Nacht. Es gibt jene, die mit der Vorstellung geprüft werden, Sünden als unbedeutend zu betrachten, so siehst du solche, die bestimmte „kleine Sünden“ (Sagha’ir) als folgenlos ansehen, so mögen sie sagen: „Welchen Schaden kann es vielleicht haben, wenn ich auf fremde Frauen schaue oder ihnen die Hand gebe?“ Sie denken sich nichts dabei, wenn sie in Magazinen und Fernsehshows auf Frauen schauen. Einige von ihnen mögen sogar, wenn ihnen gesagt wird, dass es haram ist, frech fragen: „Wie schlecht kann es sein? Ist es eine große Sünde (Kabirah) oder eine kleine Sünde (Saghirah)?“

Vergleiche diese Haltung mit der, die in den folgenden Berichten von Imam Al-Bukhari, rahimahullah, berichtet wird:

1.) Anas, radiyallahu anhu, sagte: „Du tust Dinge, die in deinen Augen weniger bedeutend als ein Haar sind, doch zur Zeit des Propheten, salla llahu alaihi wa salam, pflegten wir sie als Dinge zu zählen, die einen Mann zerstören können.“

2.) Ibn Mas’ud, radiyallahu anhu, sagte: „Der Gläubige betrachtet seine Sünden, als säße er unter einem Berg, von dem er fürchtet, dass er auf ihn fallen könnte, während der Sünder seine Sünde betrachtet, als sei sie eine Fliege, die auf seiner Nase landet, und die er wegwischt.“

Können diese Menschen die Gefährlichkeit der Angelegenheit einschätzen, wenn sie das folgende Hadith des Propheten, salla llahu alaihi wa salam, lesen?

„Hütet euch vor den kleinen Sünden, die oft für unbedeutend gehalten werden, denn sie sind wie eine Gruppe Menschen, die am Grund eines Tales anhalten. Einer von ihnen bringt einen Stock, und ein anderer bringt einen Stock, bis sie genug gesammelt haben, um ihr Essen zu kochen. Diese kleinen Sünden werden den Menschen, wenn er zur Abrechnung gerufen wird, zerstören.“ Gemäß eines anderen Berichts sagte er: „Hütet euch vor kleinen Sünden, denn sie sammeln sich an, bis sie einen Menschen zerstören.“
(Berichtet von Ahmad, Sahih al-Jami, 2686-2687)

Quelle: Ich möchte bereuen, aber…
(von Sheikh Muhammad Salih Al-Munajjid)

Kategorien: Für Muslime, Tazkiyyah - Charakterreinigung | Schlagwörter: , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Gaben Allahs

Ich möchte euch inschaallah etwas über die Nima (Gaben ALLAHS) erzählen. Erst mal eine Frage an euch: Wenn dir jemand etwas Wertvolles schenkt, wie viel mal würdest du ihm danken??? Oder wenn dir jemand das Leben rettet??? Oder wenn jemand dir das gibt was du dir die ganze Zeit gewünscht hast??? Wie viel mal würdest du ihm danken???? Du wärst ihm sehr dankbar, oder?! Du wurdest ihm diesen Gefallen nie vergessen. Du wurdest denken ich bin ihm was schuldig weil er dir vielleicht das Leben gerettet hat, oder???

Jetzt eine andere Frage: Wann hast du ALLAH subhanahu wa ta3ala zuletzt Danke gesagt, sich bei IHM subhanahu wa ta3ala bedankt?? Und wie viel Mal am Tag dankst du den Menschen??? Und wie viel Mal ALLAH subhanahu wa ta3ala????

ALLAH subhanahu wa ta3ala hat dir so vieles gegeben und du hast ihm nicht mal einmal dafür gedankt oder es war vor langer langer Zeit als du IHM gedankt hast. Oder warum nutzt du diese Nima (Gaben) die ER dir gegeben hat um Sünden zu machen??? Warum Sünden und nicht Danken,…????

Jetzt schreiben wir alle Nimas auf die wir haben. Subhanallah, ich hab es versucht ,man kann sie nicht alle aufzählen, wie es ALLAH subhanahu wa ta3ala im Quran selber sagt.
Ich geben dir ein paar Nimabeispiele: -Kleidung: Woher hast du deine Kleidung??? Und von wem???? Die Kleidung ist aus Baumwolle, Schafswolle, Seide,… . Und Baumwolle ist von ALLAH subhanahu wa ta3ala, ER hat das für uns gemacht. Ohne ALLAH subhanahu wa ta3ala wären wir alle Nackt. Subhaaaaaanallah!!!! Wir hätten gar nichts. Also dank ALLAH und sei ehrlich. – Zuhause: Woher???? Von wem???? Möbel ,…. ist aus Holz. Von woher kommt das Holz??? Vom Baum nehmen wir das Holz. Und woher kommen die Bäumen??? Von Wasser. Und das Haus ist aus Beton. Von wo kommt der Beton??? Aus der Erde. Und von wem ist die Erde??? Von ALLAH subhanahu wa ta3ala!!!! Ohne ALLAH subhanahu wa ta3ala wärst du Obdachlos. Du hättest kein Zuhause. Subhanallah. Also dank ALLAH und sei ehrlich.

-Essen: Woher??? Von wem??? Wie viel Essensorte gibt es heute bei dir??? Dieses Obst, Gemüse, Kuchen, Getränke,….woher kommen die??? Aus Wasser. Und von wem ist das Wasser??? Von ALLAH subhanahu wa ta3ala!!!. Allahu Akbar! Ohne ALLAH subhanahu wa ta3ala wärst du hungrig und durstig, also dank ALLAH subhanahu wa ta3ala und sei ehrlich. Subhanallah,….

-Gesundheit: Was kannst du alles??? Du kannst sehen, hören, reden, riechen, fühlen, gehen, schmecken,… und noch unzählige Dinge. Von wem hast du das??? Von ALLAH subhanahu wa ta3ala!!!!! Ohne ALLAH subhanahu wa ta3ala wärst du krank. La ilaha ilal ALLAH, Subhanallah wa alhamdulilah. Du kannst sehen, hören, fühlen, reden, hast ein Herz, hast Eltern, bist gesund, hast ein Verstand, hast Kinder, kannst atmen,… z. B Luft: Luft ist nicht zum weg nehmen, damit alle atmen können. Subhanallah, wenn man Luft besitzen könnte, die armen Leute die sich das nicht leisten können währen erstickt.

Subhanallah, siehst du wie Barmherzig ALLAH subhanahu wa ta3ala ist. Siehst wie ER an alles denkt. Siehst du wie ER dich nicht vergessen hat. Das es dich gibt ist auch eine Nima. ALLAH subhanahu wa ta3ala hat dir eine Seele und Körper gegeben. Dank IHM das es dich gibt.

Doch jetzt kommt das wichtigste: Der ISLAM.

Dank ALLAH subhanahu wa ta3ala das ER dich zu ein Muslim gemacht hat und nicht zum Kafir. Wenn du ALLAH subhanahu wa ta3ala für Essen, Kleidung, Leben,,…. und nicht für ISLAM dankst, dann ist das kein Dank. Denn du hast das aller wichtigste vergessen.

Eine kleine Geschichte von 6 junge Leute in der Moschee: Es waren 6 junge Männer in der Moschee und sie haben über Nima mit ihren Lehrer geredet. Er hat ihnen etwas vorgeschlagen: Sie haben ein Zettel genommen und in 2 Spalten aufgeteilt. In der eine Spalte beantwortest du: Was hat dir ALLAH subhanahu wa ta3ala alles gegeben??? Und in der zweite Spalte: Was machst du mit seine Nima, welche Sünden?? Wie viel hast du IHM Unrecht gegeben, wegen deine Undankbarkeit???? Die 6 jungen Männer haben das gemacht. Dann haben alle angefangen zu weinen, alle 6 Männer. Das musst du dir vorstellen. Warum haben sie geweint??? Grund: Die Spalte von Nima war sooooooooo voll. Und die Seite von Sünden war leider auch nicht wenig. Ihnen ist bewusst geworden das sie die Sünden machen mit das was ALLAH ihnen gegen hat z. B: Augen: gucken schlechte Bilder, schlimme Filme,…. Ohren: hören Musik, …. Füße: gehen in schlechte Orten,…. usw. Subhanallah, wie wäre es wenn wir das auch mal machen. lass uns das auch gleich probieren. Dann wird es dir auch bewusst was wir mit den Nima machen.

ALLAH hat 3 Dinge SELBST erschaffen:

1.Lauh al mahfud ( Das verborgene Buch)

2. Paradies

3.Adam Subhanallah ER hat den Mensch höchst persönlich erschaffen. Ist das kein Dank wert??? Wisst ihr was Shaitans Ziel ist??? Das wir ALLAH subhanahu wa ta3ala nicht danken, ihm gegenüber Kufr begehen (Undankbarkeit). Im Koran steht was der Shaitan sagte: قَالَ فَبِمَا أَغْىَيِتَىِي لأَقْعُدَنَّ لَهُمِ صِزَاطَكَ الْمُسِتَقِيمَ ثُمَّ لآتِيَىَّهُم مِّه بَيِهِ أَيِدِيهِمِ وَمِهِ
خَلْفِهِمِ وَعَهِ أَيِمَاوِهِمِ وَعَه شَمَآئِلِهِمِ وَلاَ تَجِدُ أَكْثَزَهُمِ شَاكِزِيهَ قَالَ اخِزُجِ مِىِهَا مَذْؤُوماً
مَّدِحُىراً لَّمَه تَبِعَكَ مِىِهُمِ لأَمِلأنَّ جَهَىَّمَ مِىكُمِ أَجِمَعِينَ
„ Er sagte: Wie DU mich in die irre gehen ließest, werde ich ihnen auf Deinen geraden Weg auflauern.. Dann will ich von vorn und von hinten, von ihren Rechten und von ihren Linken über sie kommen, und DU wirst die Mehrzahl von ihnen undankbar finden. ER sprach: Weg von hier, verachtet und verstoßen! Wahrlich, wer von ihnen dir folgt, mit euch allesamt fülle ICH die Hölle!“ (Surat Al-a3raf Nr.7, Vers: 16-18)

Subhanallah, liebe Geschwister. Versteht ihr worum es hier geht??? Das ist ein Kampf gegen uns. Sein Ziel ist es das wir ALLAH subhanahu wa ta3ala nicht danken und somit in die Hölle kommen. Viele denken nicht an ALLAH subhanahu wa ta3ala wenn sie krank, hungrig, oder ihnen schlecht geht. Subhanallah, 20 Jahre lang geht es dir gut, und wenn es dir 1 Jahr nicht gut geht, beschwerst du dich. WARUM??? Das ist doch nur eine Prüfung von ALLAH. Über das Wort: Alhamdulilah (ALLAH sei dank) – das erste Wort im Koran ist: Alhamdulilah – das erste Satz in Paradies wird sein: Alhamdulilah… – das erste was Adam gesagt hat: Alhamdulilah (als er genießt hat) – damit ALLAH subhanahu wa ta3ala mit dir zufrieden sein wird: sag Alhamdulilah Es schützt vor Peinigung im Grab, wenn du ALLAH subhanahu wa ta3ala dankst. Subhanallah, Dank ihm und du wirst nicht gepeinigt. Später werden die Leute; die ALLAH subhanahu wa ta3ala immer dankten; gerufen, sie stehen auf, dann bekommen sie eine Fahne zum Paradies. Am Jüngsten Tag, wenn es sehr heiß ist so das es keiner mehr aushalten kann, wird der Prophet salla lahu alaihi wa salam ALLAH subhanahu wa ta3ala danken damit die Iqama (Gericht) beginnt.

Der Name unseres Prophet salla lahu alaihi wa salam : Muhamed, oder Ahmed, bedeutet der ALLAH dankt (jahmadun).

Belohnung: Alhamdulilah wer das sagt, auf ihn werden mehrere Niam runter kommen vom Himmel. Wenn wir das mehr machen, werden wir auch mehr bekommen von ALLAH subhanahu wa ta3ala. Wer ALLAH subhanahu wa ta3ala dankt, wird mehr bekommen als das was er jetzt hat. Du bekommst Dinge die du dir immer gewünscht hast, dinge die für dich unvorstellbar waren. Subhanallah, und das wenn du ALLAH subhanahu wa ta3ala dankst. z. B. – in Ramadan, sei dankbar damit du Lailat al Qadr mit erlebst. – du bist schön, dann zieh Hijab an und du bekommst als Belohnung eine gute Heirat. – mach Sadaqa und als Belohnung wird dein Vermögen mehr. Macht mehr Hasanat, auch wenn das schwer ist, dafür ist die Belohnung auch groß.
Wenn man ALLAH subhanahu wa ta3ala nicht dankt, wird ihm das weg genommen was man hat, und vielleicht das liebste was man hat oder es wird ihm Unglück bringen z. B. dein Kinder, Vermögen,…. . Du hast IHM nicht gedankt als ER es dir gab, also…..

Früher fragt Musa alaihi salam : ALLAH wie soll ich dir danken??? ALLAH sagte: Das du es merkst ist ein Dank. Subhanallah, ALLAH subhanahu wa ta3ala hat es uns leicht gemacht. Wer IHM danken will sagt: Alhamdulilah vom Herzen und macht gute Taten mit der Nima die ER ihm gab. Aufgabe an dich: Schreib auf welche Nima du hast. ALLES!!!! Und mach dir Gedanken darüber, wie viel mal sollten wir IHM dann danken. Reicht es überhaupt aus IHM nur zu danken???? Subhanallah, liebe Geschwister ich hab es selber versucht und… und… es waren unheimlich viele Nima , das ich kein Platz mehr auf der Seite hatte. Es gibt ja auch Dinge die wir haben und uns nicht auffallen weil sie für uns nicht von großer Bedeutung sind, Subhanallah und für andere sind es von großer Bedeutung und wer weiß vielleicht lebenswichtig. Nun, ich bin inschaallah damit fertig was ich euch sagen wollte. Bitte liebe Geschwister liest euch nicht diesen Vortrag um es zu vergessen, macht euch Gedanken darüber. Damit bin ich fertig und bitte euch diesen Vortrag an andere weiter zu leiten. Alles gute kommt von ALLAH und alles schlechte kommt von meinem schwachem Ich und Shaitan.  . Subhanallah wa alhamdulilah wa la ilaha ilalah. 

Quelle: ukhti.net

Kategorien: Für Muslime, La Tahzan - Sei nicht traurig, Tazkiyyah - Charakterreinigung | Schlagwörter: , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: