Ahadith und Zitate

Gewinner

Umar ibn Al-Khattab radiyallahu anhu sagte:

“Wer auch immer aufgrund von Launen und Gelüsten handelt und dabei sündigt schadet niemanden als sich selbst. Wer auch immer der Sunnah folgt und an ihren Gesetzen festhält und dem richtigen Weg folgt, dabei das, was bei Allah für diejenigen, die Ihm gehorchen ist anstrebend tut das richtige und ist ein Gewinner.”

“Es gibt keine Beziehung zwischen Allah und irgendjemanden außer durch Gehorsam gegenüber Ihm.” 

“Wenn die Absicht von jemandem aufrichtig ist, dann wird Allah seinen Bedürfnissen genügen, ihn beschützen und ihn leiten in seinem Umgang mit den Menschen. Wenn jemand sich jedoch schmückt, um die Leute in dieser Welt zufrieden zu stellen dann weiß nur Allah, was für ein Ende ihn im Jenseits erwarten wird.”

Advertisements
Kategorien: Ahadith und Zitate, Az Zuhd - Verlasse die Dunya | Schlagwörter: , , | Hinterlasse einen Kommentar

Leere im Herzen

Ibn al Qayyim:

Wahrlich im Herzen ist eine Leere, welche nicht entfernt werden kann, ausgenommen mit der Gesellschaft Allah’s (swt.).

Und darin ist eine Traurigkeit, welche nicht entfernt werden kann, ausgenommen mit dem Glück Allah zu kennen und IHM (ge)treu zu sein.

Und darin ist eine Leere, welche nicht gefüllt werden kann, ausgenommen mit der Liebe zu IHM und der Zuwendung zu IHM und des Gedenken Seiner.

Und wenn einer Person die ganze Welt und was in ihr ist gegeben würde, würde es diese Leere nicht füllen.

Kategorien: Ahadith und Zitate, Für Muslime, La Tahzan - Sei nicht traurig | Schlagwörter: , | Hinterlasse einen Kommentar

Ich habe nie den Athan gehört ohne mich daran zu erinnern…

Es wird berichtet, dass Raabiah sagte: „Ich habe nie den Adhan gehört, ohne mich dabei an den Rufer zu erinnern, der den Tag der Auferstehung verkünden wird.

Und ich habe nie den Schnee fallen sehen, ohne mir dabei, die fliegenden Seiten der Aufzeichnungen von den Taten der Menschen (an diesem Tag) vorzustellen, und ich habe nie Schwärme von Heuschrecken gesehen, ohne dabei an die große Versammlung am letzten Tag zu denken.“

[Sifat as-Safwah]

Kategorien: Ahadith und Zitate, Der Jüngste Tag | Schlagwörter: | Hinterlasse einen Kommentar

Willst du das Allah dir das Herz öffnet?

Imam Muhammad Ibn Idris Ash-Shafi’i (rah) sagte:
Wer auch immer wünscht, dass Allah ihm das Herz für Ihn öffnet und Ihm Licht verleiht, der soll leeres und schlechtes Gerede meiden, Sünden unterlassen und sich von der Ungehorsamkeit (gegenüber Allah) abwenden. Dann wird zwischen ihm und Allah ein verborgener Schatz von guten Taten sein. Geschieht dies, dann wird Allah ihm das Tor zum Wissen öffnen, womit er sich beschäftigt. Wahrlich der Tod ist die größte Beschäftigung.
(Manaaqibush-Shaafiee 2/171)

Kategorien: Ahadith und Zitate | Schlagwörter: , , | Hinterlasse einen Kommentar

50.000 Ahadith weggewaschen

Der Vater von Abi Aasim sagte: Ich hörte meinen Sohn von Abu ‘Abdullah al-Kasa`i überliefern: Ich hörte Abi Aasim sagen: “Als der Fall von al-Alawee in Basrah aufgetreten war, gingen all meine Bücher verloren, so schrieb ich 50.000 Ahadith von meinem Gedächtnis auf. Ich pflegte zum Gemüsehänder zu gehen und unter dem Licht seiner Lampe zu schreiben. Dann habe ich mich erinnert, dass ich den Besitzer der Lampe nicht gefragt hatte, ob ich unter seinem Licht sitzen darf, so bin ich zum Meer gegangen und habe alles weggewaschen was ich geschrieben habe und schrieb es erneut auf.”

[Siyar a’laam an-Nubalaa’ 13/430-439]

Kategorien: Ahadith und Zitate, Für Muslime, Geschichten - Biografien - Erzählungen, Geschichten der Sahaba - Tabiin - Salaf | Schlagwörter: | Hinterlasse einen Kommentar

Die Schwierigsten Taten

Die schwierigsten Taten

Ali (Allahs Wohlgefallen auf ihm) sagte: „Unter den Taten gibt es vier, mit denen man sich am schwersten schmücken kann:

1. Die Vergebung, wenn man verärgert ist.
2. Die Großzügigkeit in schweren Zeiten.
3. Die Keuschheit, wenn man allein ist; und
4. Demjenigen die Wahrheit zu sagen, der sie fürchtet.“

[Übersetzt aus dem Englischen; Gems and Jewels von Abdul-Malik Mujahid]

Kategorien: Ahadith und Zitate, Charakter & Benehmen, Für Muslime, Tazkiyyah - Charakterreinigung | Schlagwörter: , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Selbstachtung

Es wird berichtet, dass Muhammad ibn al-Hanafiyah sagte: “Wer auch immer Selbstachtung hat, schenkt dem weltlichen Leben keinen Wert.” [Ibn al Jawzy – Ṣifatu aṣ-Ṣafwah 2:77]

Kategorien: Ahadith und Zitate, Az Zuhd - Verlasse die Dunya, Für Muslime, Tazkiyyah - Charakterreinigung | Schlagwörter: , , | Hinterlasse einen Kommentar

Eifersucht der Frauen des Propheten

`A´ischa, Gattin des Propheten, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete:
Die Gattinnen des Propheten schickten Fatima, Tochter des Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, zum Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm. Fatima bat ihn um Einlass, als er mit mir auf meinem wollenen Gewand lag. Er erlaubte ihr einzutreten. Da sagte sie: „O Gesandter Allahs, deine Frauen schickten mich zu dir. Sie beanspruchen von dir, dass du sie und die Tochter von Abu Quhafa (`A’ischa) gleich liebst.“ Währenddessen war ich schweigend. Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte zu ihr: „O Töchterchen, liebst du denn nicht, wen ich liebe?“ Fatima erwiderte: „Doch, gewiss.“ Er sagte: „Dann liebe diese!“ Als sie das hörte, stand sie auf, kehrte zu den Gattinnen des Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm, und erstattete ihnen Bericht von dem, was sie gesagt hatte, und was der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, zu ihr gesagt hatte. Sie sagten: „Du hast uns gar nichts genützt. Geh noch einmal zu ihm und sag ihm: „Deine Gattinnen fordern von dir, sie und die Tochter von Abu Quhafa gleich zu lieben.““ Fatima aber weigerte sich und sagte: „Bei Allah, ich werde das nie machen.“ `A´ischa berichtete weiter: Da schickten die Gattinnen des Propheten Zainab Bint Gahsch, Gattin des Propheten zu ihm, die fast den gleichen hohen Rang wie meinen bei dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, hat. Ich sah niemals eine so fromme Frau, so gottesfürchtig, so wahrhaft bei ihren Reden, so großzügig, die die verwandtschaftliche Bände bewahrt, und so hart arbeitet, um Wohltaten zu erweisen, und um Allah, Dem Erhabenen nahe zu sein, wie Zainab. Was ich nur gegen sie halte, ist, dass sie leicht angeregt wird, jedoch wird sie auch schnell ruhig. Sie bat den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, um Einlass, als er mit mir auf einem wollenen Gewand lag, in dem selben Zustand, wie er war, als Fatima zu ihm kam. Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, erlaubte Zainab einzutreten. Sie sagte: „O Gesandter Allahs, deine Gattinnen schickten mich, um dich zu bitten, sie gleich wie die Tochter von Abu Quhafa zu lieben.“ Sie redete schlecht über mich und sie überschritt das Maß. Währenddessen beobachtete ich den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, und seine Augen, um zu erkennen, ob er mir erlaubt, ihre Argumente zu widerlegen oder nicht. Zainab war noch da, als ich wusste, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, nichts dagegen hatte, wenn ich ihr entgegnete. Also ergriff ich das Wort und redete auf Zainab ein, bis ich ihre Argumente widerlegte. Da sagte der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, lächelnd: „Sie ist die Tochter von Abu Bakr!“

[Sahih Muslim Nr. 4472 (im arabischen)]

Kategorien: Ahadith und Zitate, Für Muslime, Mehrehe, Nikah - Rund um die Ehe | Schlagwörter: , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Deine Fehler haben dich gefesselt

Spuren der Sünden

Von Al-Faḍl ibn Al-Qazzāz wird berichtet: “Ich hörte Al-Fuḍail ibn ʿIyād sagen: “[…] Wenn ich mich Allāh widersetzt habe, so erkenne ich es an dem Verhalten meines Esels und meines Bediensteten.” Einige sagten: “Im Benehmen meiner Frau und meines Viehs.” Wenn der Mensch sieht, dass das Auto immer eine Panne bekommt, oder wenn er sieht, dass sein Bediensteter und seine Frau ungehorsam werden, so soll er sich selbst überprüfen, denn vielleicht hat er das Recht Allāhs – ʿazza wa jalla – vernachlässigt. Von Isḥāq ibn Ibrāhīm wurde berichtet: “Wenn du es nicht schaffst in der Nacht aufzustehen und tagsüber zu fasten, so wisse, dass du bedürftig und gefesselt bist. Deine Fehler haben dich gefesselt.” Und dies ist so, wie manche sagten als sie folgendes gefragt wurden: “Wir schaffen es nicht nachts aufzustehen.” Sodann antworteten sie: “Eure Sünden haben euch entfernt und eure Fehler haben euch gefesselt.” Sufiān sagte: “Mir wurde es fünf Monate lang verboten, wegen einer Sünde, die ich beging, nachts aufzustehen.” Einige sagten: “Zu den Zeichen von jemanden, der in den Sünden ertrank, gehören, dass sich seine Brust für das Aufstehen in der Nacht und das Fasten am Tag nicht öffnet. Und dies außerhalb von Ramaḍān, denn alle Menschen fasten im Ramaḍān. So ist dies außerhalb von Ramaḍān. Und wenn der Mensch nicht in der Lage ist (nachts) aufzustehen, und zu fasten, so soll er wissen, dass er in die Sünden ertrunken ist.”

Quelle: http://www.islamweb.net

Kategorien: Ahadith und Zitate, Für Muslime, Tazkiyyah - Charakterreinigung | Schlagwörter: , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Geduld und Hoffnung

Scheich Ibn ‘Uthaimien, rahimahullaah, sagte:

“Wahrlich, wenn eine Person einer Heimsuchung mit Geduld gegenübertritt, (aber) ohne die Hoffnung auf Belohnung von Allaah, dann wird die Heimsuchung eine Sühne für seine Sünden. Und wenn sie Geduld zeigt mit gleichzeitiger Hoffnung auf Belohnung (von Allaah), dann wird dies neben der Sühne für ihre Sünden auch eine gute Entschädigung und Belohnung. Und die Bedeutung der Hoffnung auf Allaahs Belohnung (Al-Ihtisaab) ist, dass die Person glaubt, dass sie bald für die Geduld (die sie zeigt) belohnt werden wird, und so macht sie sich gute Gedanken über Allaah, und so wird Allaah, der Allmächtige und Majestätische, ihr (eine Belohnung) entsprechend dem geben, was die Person über Ihn dachte.“

[At-Ta’lieq ‚alaa Sahieh Muslim, S. 342.]

übersetzt von Maimuna Y. Bienas

Kategorien: Ahadith und Zitate, Für Muslime, La Tahzan - Sei nicht traurig, Tazkiyyah - Charakterreinigung | Schlagwörter: , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: