Der Mann der den Islam hasste

Es war mal ein Mann der den Islam hasste.

Er hatte drei berühmte Fragen, die keiner beantworten konnte.
Kein Islamischer Gelehrter in Bagdad konnte seine drei Fragen beantworten.
Deshalb machte er sich öffentlich über den Islam lustig.
Er verspotete ständig den Islam und die Muslime.

Eines tages lief ein kleiner junge, der 10 Jahre alt war,
ihn über dem Weg und hörte den Mann wie er die Muslime in den Straßen anschrie.
Er forderte die Leute auf seine drei Fragen zu beantworten.
Der Junge stand ruhig da und beobachtete ihn.
Dann entschied er sich, das er den Mann herausforderte.
Er ging zum Mann und sagte ihm:”Ich werde deine Herausforderung annehmen.”

Der mann lachte den Jungen aus verspottete die Muslime noch mehr und sagte:
” Ein 10 Jähriger Junge fordert mich heraus.
Ist das alles was ihr Leute zu bieten habt.
Aber der Junge wiederholte seine Aussage.
Er wird den Mann herausfordern mit ALLAHS Hilfe und seiner Führung wird er ein Ende damit machen.

Schließlich akzeptiert der Mann.
Die ganze Stadt versammelte sich um einen kleinen Hügel.
Der Mann kletterte bis zur Spitze des Hügels und fragte ihn in einer Lauten Stimme seine erste frage.

” Was tut euer Gott gerade?”

Der Junge dachte eine weile nach und dann sagte er dem Mann,
das er vom Hügel runtergehen soll,
damit er hochgehen kann um seine frage zu beantworten.

Der Mann sagte :” Was? Du willst das ich runtergehe.

Der Junge sagte:” JA,  Damit ich antworten kann.

Der Mann ging runter und der kleine 10  Jährige Junge, mit seinen kleinen Füßen ging zum Hügel hoch.

Die Antwort des kleinen Jungen war:” Ya Allah, du Almächtiger!
Du bist mein Zeuge vor al den Leuten.
Du hast gerade einen Kafir (Ungläubigen) zu einer niedrigen Stufe gebracht
und einen Muslim zu einer hohen Stufe gebracht.

Die menge schrie:” TAKBIR ALLAHU AKBAR.”

Der Mann war gedemütigt, aber er aber er fragte mutig seine zweite frage.

“Was exestierte vor deinem Gott?”

Der kleine Junge dachte nach und dachte nach.
Dann sagte er dem Mann :” Zähle rückwärts von 10 angefangen.
Der Mann zählte :” 10,9,8,7,6,5,4,3,2,1,0.
Der Junge fragte was kommt vor 0.

Der Mann :” Ich weiß nicht… NICHTS.

Der Junge:” Genau es gab nichts vor ALLAH. Er ist ewig und absolut.

Die menge schrie: ” TAKBIR ALLAHU AKBAR.”

Der Mann war jetzt völlig frustriet und fragte seine letzte Frage.

“In welcher Richtung ist dein Allah gewendet?”

Der Junge dachte nach und dachte nach, dann fragte er nach einer Kerze und die wurde ihm gebracht.
Der gesegnete junge gab die Kerze dem Mann und sagte ihm er sollte sie anzünden.
Der Mann tat es und sagte:” Was soll das beweisen.
Der Junge fragte:” In welche Richtung geht das Licht der Kerze?
Der Mann antwortete:” Es geht in alle Richtungen.

Der Junge :” Du hast deine eigene frage beantwortet.
ALLAHs Licht geht in alle Richtungen.
Er ist überall.
Es gibt keinen ort wo man Ihn nicht findet.

Die menge schrie:” TAKBIR ALLAHU AKBAR.”

Der Mann war so beeindruckt und konvertierte durch die Kenntnis und Geistigkeits des Jungen zum Islam und wurde der Schüler des kleinen Jungen.

So endete die Diskussion….

Wer aber war der kleine Junge?

Er war einer der Führer und einer der Größten Gelehrten des Islams.

Imam Abu Hanifa

ALLAHU AKBAR

Advertisements
Kategorien: Atheismus, Für Muslime, Für Nichtmuslime, Geschichten - Biografien - Erzählungen, Geschichten der Sahaba - Tabiin - Salaf | Schlagwörter: | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: